In diesem Tutorial zeigen wir dir, wie du deine Mikrotik Konfiguration auf einem Samba-Share abspeichern kannst. Offsite-Backup sozusagen. 😉

Unsere genutzte Hardware:

Keine Produkte gefunden.


Keine Produkte gefunden.


Keine Produkte gefunden.


Keine Produkte gefunden.

Vorarbeiten:

Installation vom ROSE (RouterOS Enterprise Storage) Package:

Passendes „Extra Packages“ herunterladen und entpacken:
Via Winbox auf dem Mikrotik einloggen, Files öffnen und via Drag&Drop das ROSE-Package hineiziehen:

Anschließend einmal das System via „System -> Reboot“ bzw. via Terminal /system/reboot neustarten.
Im Anschluss sollte unter System -> Packages das rose-storage Package sichtbar sein:

Aktivierung des SMB-Dienstes auf der Synology DiskStation:
Systemsteuerung -> Dateidienste -> SMB -> SMB-Dienst aktivieren

Unter „Erweiterte Einstellungen“ darauf achten, dass als „Mindest-SMB-Protokoll“ SMB2 gesetzt ist – Eine Verbindung via SMB1 ist auf Grund der vielen, im SMB1-Protokoll enthaltenen SicherheitslĂŒcken, nicht möglich.

Erstellung Freigebene Ordner fĂŒr Mikrotik Backups:
Vorab erstellen wir auf unserer Synology DiskStation ein passendes Samba-Netzlaufwerk:
Systemsteuerung -> Freigegebene Ordner -> Erstellen -> Freigegebenen Ordner erstellen

Name: MikrotikBackups

Sofern du möchtest, kannst du die VerschlĂŒsselungsoption aktivieren – wir verzichten jedoch darauf, da RouterOS selbst eine VerschlĂŒsselungsoption fĂŒr Dateien/Backups beinhaltet.

Da auf unserer Synology DiskStation das Dateisystem Btrfs zum Einsatz kommt, haben wir nun die Möglichkeit  Daten-PrĂŒfsummen und ggf. auch Datenkomprimierung zu aktivieren.

Unter Systemen mit ext4-Dateisystemen steht diese Option nicht zur VerfĂŒgung!

Wir aktivieren beide Optionen und setzen ein Ordnerkontingent/Quota von 10GB – anschließend passen wir ggf. noch die Benutzerberechtigungen an.

Einbindung Samba-Share auf Mikrotik:
[admin@MikroTik_4011] > /disk/add smb-address=192.168.178.197 smb-share=“MikrotikBackups“ smb-user=“dein Synology User“ smb-password=“Dein Synology Password“ smb-encryption=yes type=smb

Anschließend sollte das SMB-Share unter /disk/print/ sichtbar sein:

Speicherung von Backups auf dem Samba-Share:

Achtung: Sofern sich bereits eine Datei mit selbigem Namen (test.rsc) auf dem Samba-Share befindet, wird diese ohne weitere Abfrage ĂŒberschrieben!
/system/backup/save name=/smb1/test.rsc

Das Backup kann mit dem Parameter „password“ verschlĂŒsselt werden:

[admin@MikroTik_4011] > /system/backup/save name=/smb1/test.rsc password=meinBackup
Saving system configuration
Configuration backup saved

Anschließend findet man unter dem Samba-Share eine entsprechende Sicherung der aktuellen Konfiguration:

Über die Synology-OberflĂ€che: